Artikel-Schlagworte: „Nutzungsausfall“

OLG Düsseldorf: Unfallopfer teilweise zu provisorischer Notreparatur verpflichtet

OLG Düsseldorf, I-1 U 110/07: Zur Vermeidung eines längeren Nutzungsausfallsgeldes im Rahmen der Schadensminderungspflicht ist es zumutbar eine provisorische Notreparatur vorzunehmen, die es ermöglicht, das Fahrzeug in einem fahrbereiten Zustand zu versetzen. Zu diesem Ergebnis kam das Oberlandesgericht Düsseldorf in dem zu entscheidenden Fall eines Autofahrers, dessen Pkw bei einem Verkehrsunfall an der linken vorderen Ecke am Scheinwerfer beschädigt worden war.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Kein Nutzungsausfall bei Ersatz für Firmenwagen

Karlsruhe/Berlin (DAV). Nach einem Unfall erhält der Geschädigte für ein gewerblich genutztes Auto dann keine Nutzungsausfallentschädigung, wenn ihm kein Nachteil entstanden ist. Daran fehlt es, wenn man ein Ersatzfahrzeug erhält. Auf diese Entscheidung des Bundesgerichtshofs vom 4. Dezember 2007 (Az: VI ZR 241/06) weisen die Verkehrsrechtsanwälte des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hin. Diesen Beitrag weiterlesen »